Artikel einer Künstlerin

Posts Tagged ‘bewegung’

Bewegte Abstraktion 03.10.2020 – 08.11.2020

Sonntag, September 27th, 2020

Gastgeber: Gallery Good
Bewegte Abstraktion:
Arnulf Hoffmann x Alarah Gee x Ute Vehse
03.10.2020 – 08.11.2020
VERNISSAGE, 03.10.2020, 18.00 Uhr
„Was Hoffmanns Objekte auszeichnet, ist – wie so oft in der Kunst – nur schwer und wenn, dann am besten mit einer vermeintlichen Absurdität zu erklären. (…) Bewegung liegt als Abstraktum und als Konstante im Ganzen und über dem Ganzen.“ – Heinz Ohff
Gallery Good hat die Ehre, Skulpturen und bisher unbekannte Bilder des kürzlich verstorbenen Künstlers Arnulf Hoffmann (*1935 in Danzig, † 2020) zu zeigen. Hoffmann ist bekannt für seine kinetischen Objekte, die er in den 1960er und 70er Jahren in ganz Europa ausstellte. Bis heute zählen seine Werke zu einem wertvollen Beitrag für die kinetische Kunst.
Für seine Pendel-Skulpturen wurde Hoffmann inspiriert von Alexander Calder und Marcel Duchamp, die Anfang der 1930er Jahre mit dem „Mobile“ die Skulpturen-Kunst revolutionierten. Daran angelehnt entwickelte Hoffmann seine eigene Handschrift bewegter Kunst. Bewegungslos stehend wirken seine Objekte wie grafische Bilder. Einmal angestoßen verändern diese kontinuierlich ihre Erscheinung, schwingen von selbst weiter und versetzen die Betrachter:innen in einen meditativen Zustand.
Diese Bewegung setzt sich auch in seinen, bisher noch nie gezeigten, Bildern fort. Hier finden sich fließende Formen in surrealen Landschaften, die von Hoffmanns gewohnt strukturierter Ästhetik abweichen und durch intensive Farben herausstechen.
_________________________
Begleitend zu Arnulf Hoffmanns Skulpturen und Bildern werden Werke der britischen Künstlerin Alarah Gee (*1982 in Leeds) und der Berliner Malerin Ute Vehse ausgestellt. Die Werke der drei Künstler:innen treten miteinander in einen poetischen Dialog der bewegten Abstraktion.
__________________________
• Alarah Gee arbeitet mit Kohlestiften, Bleistift und Pastellfarben auf feinem Papier und kreiert damit einzigartige Zeichnungen. Ihre gezeichneten Striche und Formen sind so präzise und geradlinig, dass sie wie digital konstruiert wirken. Für die Ausstellung hat sich Alarah Gee von Hoffmann’s kinetischen Energien inspirieren lassen. Die feinen, minimalistischen Züge seiner kinetischen Skulpturen finden sich auch in den scheinbar bewegbar geometrischen Formen ihrer Zeichnungen wieder.
__________________________
• Ute Vehses Arbeit ist geprägt durch eine große Vielfalt künstlerischer Techniken, Strukturen und Ausdrucksformen. Ihre Werke sind stets dynamisch, sowohl in ihrer Entstehung als auch im Endergebnis. Rhythmus und Bewegung spielen eine große Rolle für die Künstlerin. In ihren abstrakten Bildern auf Holz arbeitet sie mit den Linien des Baumes und nimmt so die Bewegung der Strömungen aus Arnulf Hoffmanns Bildern in ihren Werken auf.
Öffnungszeiten:
Di – Mi: 12.00 – 19.00
Do – Fr: 14.00 – 20.00
Sa: 12.00 – 18.00

Tags: , , , , , , , ,
Posted in Allgemein | 1 Comment »